Wie viel Datenschutz brauche ich mit der DSGVO für mein Unternehmen?

Was muss ich dabei beachten und wer kann mich dabei unterstützen?

Benötige ich wirklich einen Datenschutzbeauftragten?

Wir haben doch nur ganz wenige Mitarbeiter!

„Wie viel Datenschutz brauche ich mit der DSGVO für mein Unternehmen? Was muss ich dabei beachten und wer kann mich dabei unterstützen.“

Solche Frage stellen sich gerade jetzt sehr viele kleine und mittelgroße Unternehmen. Mit der DSGVO, die zum 25. Mai 2018 in ganz Europa endgültig in Kraft tritt, wird von Unternehmen jeder Größe viel erwartet. Bei Verstößen gegen die DSGVO können Bußgelder in beträchtlicher Höhe erhoben werden. Jedes Unternehmen (auch der 1-Mann Betrieb) ist deshalb gut beraten sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und die notwendigen Schritte einzuleiten.

Die DIS Datenschutz Inn-Salzach GmbH unterstützt Sie dabei, das Thema mit Maß und Ziel anzugehen. Obwohl in der Fachpresse sehr viele Aktionspläne diskutiert werden, sind wir davon überzeugt, daß das Thema Datenschutz für Kleinunternehmen eine andere Herangehensweise benötigt, als das für große Betriebe der Fall ist. Ebenso lässt sich das Thema nicht ausschließlich über Internet oder Telefon betreuen. Wir kennen unsere Kunden und deren Betriebe persönlich. Ebenso wie unsere Kunden auch uns kennen. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns mit unserer Beratungsleistung auf die Regionen Rosenheim, Chiemgau, Mühldorf, Traunstein, Berchtesgaden, Altötting, Neuötting, Landshut, Deggendorf und München. Trotzdem betreuen wir Kunden bundesweit und freuen uns deshalb über jede Kontaktaufnahme!

Bis zu 9 Mitarbeiter

Auch für kleine Unternehmen gilt die DSGVO. Da aber meist kein Datenschutzbeauftragter benötigt wird, ist das Thema somit Chef-Sache. Wir helfen Ihnen weiter.

Bis zu 20 Mitarbeiter

Bei etwas größeren Unternehmen übernimmt in der Regel ein Datenschutzbeauftragter die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben und Dokumentationspflichten.

Mehr als 20 Mitarbeiter

Die Anforderungen an den Datenschutz sind bei dieser Unternehmensgröße bereits etwas anspruchsvoller, da in der Regel auch eine umfangreiche IT Umgebung vorhanden ist.

Wussten Sie schon, …

Firmen, deren Tätigkeit sich hauptsächlich auf die Erhebung oder Verarbeitung personenbezogener Daten richtet, benötigen zumeist bereits mit weniger als 10 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten. Das betrifft z.B. Adressverlage oder selbstständige Markt- und Meinungsforscher.

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch. Verwenden Sie dazu einfach das folgende Kontaktformular

Kontaktformular

Zustimmung zur Datenverarbeitung

15 + 9 =